Dez 07 2010

Der Signallaut ist bei uns eigentlich überflüssig

Veröffentlicht von um 11:01 unter Windelfrei

Immer wenn unsere kleine Maus pieschert, machen wir fleißig „sssssssssssssss“ – und ich frage mich immer häufiger: Wozu?

Von Anfang an haben wir immer, wenn die Maus gepinkelt hat, einen Signallaut gemacht. Der Plan war, dass wir – sobald sie Tätigkeit und zugehöriges Geräusch verknüpft hat – ihr „Bescheid sagen“ können, wann sie pinkeln kann. Mittlerweile habe ich aber eher das Gefühl, dass nicht sie auf unser Signal hört, sondern wir auf ihres: Immer, wenn wir das vertraute Plätschern hören, machen wir unser „sssssssssssssssss“. Aber so herum war das ja eigentlich nicht gedacht 😉

Deshalb halte ich den Signallaut (zumindest in unserem Fall) für überflüssig. Denn sie weiß es einfach. Sie weiß, wann Zeit ist zu pinkeln. Ob es die typische Abhalteposition ist oder einfach die Tatsache, dass sie „unten ohne“ ist, weiß ich nicht. Wahrscheinlich eine Mischung aus beidem. Tatsache ist, dass sie protestiert, wenn sie herumliegt/auf unserem Schoß ist/im Tragetuch sitzt und noch etwas an hat. Wenn wir sie dann nehmen und ausziehen, wird sie ruhig und scheint abzuwarten. Und wenn wir sie aufs Töpfchen halten, gehts los. Naja, zumindest wenn alles gut läuft, denn so schön klappt es natürlich nicht immer 😉

Sie hat jedenfalls genau verstanden, wie das mit dem Abhalten funktioniert, völlig unabhängig von unserem Signallaut. Ob wir den machen oder nicht, spielt keine Rolle, denn wenn sie mal muss, pinkelt sie – und wenn nicht, dann nicht. Ich fürchte nur, es wird gar nicht so leicht, sich das „ssssssssss“ wieder abzugewöhnen 😉

Bisher ein Kommentar

Ein Kommentar to “Der Signallaut ist bei uns eigentlich überflüssig”

  1. Sindja sagt:

    hach ja, ich hab schon eine kluge Nichte 🙂

Hinterlassen Sie eine Antwort